Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB der Fa. Brandwerk

Inhaltsverzeichnis:

1. Geltungsbereich

2. Vertragsabschluss

3. Preise/ Zahlungsbedingungen

4. Liefer- und Versandbedingungen

5. Transportschäden

6. Eigentumsvorbehalt

7. Haftung/ Gewährleistung

8. Event

9. Gerichtsstamd

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB”) des BBQ-Brandwerk

(nachfolgend „Verkäufer”), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer

(nachfolgend „Kunde”) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop

dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des

Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken

abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit

zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische

Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in

Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3 Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht anerkannt, wenn wir ihnen nach

Eingang bei uns nicht ausdrücklich widersprechen.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine

verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-

Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den

virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken

des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug

auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch per E-Mail,

telefonisch gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werkstagen annehmen ,in dem

er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax

oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden

maßgeblich ist, oder in dem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der

Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder in dem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung

zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande,

in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt.

Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als

Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung

gebunden ist.

3) Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei

den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in den Liefer- und

Zahlungsbedingungen verdeutlicht.

3.2 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des

Verkäufers angegeben werden.

3.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

3.4 Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den

Zahlungsdienstleister PayPal unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

3.5 Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte ist der Rechnungsbetrag mit Vertragsschluss sofort fällig.

3.6 Bei Überschreitung der Zahlungsfreist verfallen gewährte Vergütungen(Rabatte, Abschläge u.a.)

und werden der Rechnung zugerechnet.

3.7 Für zu Einbringlichmachung notwendige und zweckentsprechenden Mahnungen verpflichtet sich

der Kunde bei verschuldetem Zahlungsverzug zur Bezahlung von Mahnspesen pro Mahnung in Höhe

von €30 soweit dies im angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung steht.

4) Liefer- und Versandbedingungen

4.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene

Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der

Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich

4.2 Bei Waren, die per Spedition geliefert werden, müssen die Kosten individuell nach Lieferadresse

noch zum Bruttopreis dazugerechnet werden.

4.3 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine

Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand.

4.4 Nach Vereinbarung, kann auch die Ware per Selbstabholung erfolgen

5) Bei Transport Beschädigung

5.1 Grundsätzlich wird unsere Ware stets gut verpackt und somit so gut wie möglich geschützt

versendet. Transportschäden können jedoch trotzdem nie ganz ausgeschlossen werden. Deshalb:

Bitte kontrollieren Sie bei Erhalt des Paketes, ob dieses unbeschädigt bei Ihnen angekommen ist.

Kontrollieren Sie bitte auch bei der Übernahme, ob der Inhalt unversehrt ist. Eine Beschädigung bitte

gleich beim Lieferanten des Paketdienstes oder Spedition melden bzw. mitteilen. Bitte

unterschreiben Sie erst, wenn Sie das Paket kontrolliert haben. Deutlich sichtbare Schäden am

Paket/an den Paketen sind unverzüglich dem Fahrer zu melden. Dieser muss dann vor Ort den

Schaden protokollieren.

6) Eigentumsvorbehalt

6.1 Gegenüber Verbrauchern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des

geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

6.2 Gegenüber Unternehmern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Begleichung aller

Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7) Haftung/Gewährleistung

7.1 Wegen Verletzungen vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten, insbesondere wegen

Unmöglichkeit Verzug etc. haften wir bei Vermögensschäden nu in Fällen von Vorsatz oder grober

Fahrlässigkeit.

7.2 Gegenüber unternehmerischen Kunden ist die Haftung beschränkt mit dem

Haftungshöchstbetrag einer allenfalls durch uns abgeschlossenen Haftpflichtversicherung.

7.3 Unsere Haftung ist ausgeschlossen für Schäden durch unsachgemäße Behandlung oder Lagerung,

Überbeanspruchung, Nichtbefolgen von Bedienung und Installationsvorschriften, fehlerhafter

Montage, Inbetriebnahme, Warnung, Instandhaltung durch den Kunden oder natürlicher Abnützung,

sofern dieses Ereignis kausal für den Schaden war.

7.4 Die Gewährleisungsfrist für unsere Produkte gegenüber unternehmerischen Kunden ein Jahr ab

Übergabe

7.5 Zur Mängelbehebung sind uns seitens des Kunden zumindest drei Versuche einzuräumen.

7.6 Sind die Mängelbehauptungen des Kunden unberechtigt, ist der Kunde verpflichtet uns

entstandene Aufwendungen für die Feststellung der Mängelfreiheit oder Fehlerbehebung zu

ersetzen.

7.7 Der Kunde hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabezeitpunkt bereits vorhanden

war. (siehe auch Pkt. 5)

7.8 Wir eine Mängelrüge nicht rechtzeitig erhoben, gilt die Ware als genehmigt.

7.9 Auf unsere Smoker sind 3 Jahre Durchrostungsgarantie (bei Sachgemäßer Benutzung siehe Bedienungsanleitung)

8) Event

8.1 Besucher Haftung

Für Schäden, Verletzungen und Diebstahl aller Art, die Besucher am Veranstaltungsgelände erleiden, wird seitens des Veranstalters nur gehaftet, wenn die Schäden durch den Veranstalter, dessen Vertreter oder Bevollmächtigten vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Daher haftet der Veranstalter nicht für Personen- und Sachschäden. Nach Veranstaltungsende übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftungen die im Zusammenhang mit Besuchern, welche sich noch am Veranstaltungsgelände befinden bzw. diesen nach der Sperre wieder betreten. Es gelten die Bestimmungen des Salzburger Jugendschutzgesetzes in seiner letzten Fassung. Die für Veranstaltungsbesucher freigegebenen Einrichtungen sind pfleglich und schonend zu benutzen. Alle übrigen Einrichtungen und Anlagen dürfen von Besuchern nicht betreten werden oder in Betrieb gesetzt werden. Veranstaltungsbesucher haben mit Ende der Öffnungszeit die Veranstaltung und das Gelände zu verlassen.

8.2 Ausweis

Jeder Gast ist verpflichtet, einen gültigen amtlich anerkannten Lichtbildausweis mitzuführen

8.3 Sicherheitsanweisungen

Den Anweisungen des Personals sowie des Sicherheits- und Aufsichtspersonals ist stets Folge zu leisten.

8.4 Gewalt

Sämtliche Arten der Anwendung von Gewalt sind auf allen Veranstaltungen strikt untersagt. Zuwiderhandeln führt zu einem unverzüglichen Verweis vom Veranstaltungsgelände und gegebenenfalls zu einer Anzeige bei der dafür zuständigen Behörde.

8.5 Absage / Programmänderungen

Bei Absage des Events können die Karten bis 2 Monate nach Event (gegen Refundierung der Kosten des Tickets exkl. Vorverkaufsgebühren) zurückgegeben werden. Kurzfristige Programm- oder Terminänderungen sind dem Veranstalter vorenthalten und berechtigen nicht zur Rückgabe des Tickets. Bei Ausfall einer oder mehrerer Künstler, eine Unmöglichkeit der Nutzung von Teilen des Geländes oder ein teilweiser Ausfall der Technik auf Grund von höherer Gewalt besteht kein Preisminderungsanspruch. Anfallende Spesen (Anreise, Abreise, Unterbringung, Bearbeitungsgebühr, etc.) werden bei nicht verschuldeter Absage, Verschiebung, Programm- oder Besetzungsänderung vom Veranstalter nicht ersetzt!

8.6 Rechte an Bild und Ton

Der Besucher erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm gemachte Aufnahme entschädigungslos und ohne zeitliche Einschränkung digital oder analog aufgezeichnet wird und die Aufnahmen oder Teile der Aufnahmen veröffentlicht werden. Dies gilt insbesondere auch für Video Übertragungen ins Internet und Fernseh-Übertragungen. Eigene Aufzeichnungen Ton-,Film- und Fotoaufnahmen (außer für den rein privaten Gebrauch) sind nicht gestattet. Für eine Ausnahme ist eine schriftliche Erklärung des Veranstalters notwendig!

8.7 Taschenkontrolle

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Besucher, sei es bei der Ausweis- und Ticketkontrolle, vorallem nach gefährlichen Gegenständen zu durchsuchen. Ein gültiger Lichtbildausweis muss bereitgehalten werden.

8.8 Musik

Zu laute Musik kann dauerhafte Gehörschäden verursachen, weshalb das Tragen von Gehörschutz Pflicht ist.

8.9 Jugendschutzgesetz

Das zuständige Jugendschutzgesetz tritt in seiner letzten Fassung in Kraft.

9) Gerichtsstand

9.1 Als Gerichtsstand und Erfüllungsort gilt Salzburg

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“
Mehr unter: http://www.google.com/intl/de/analytics/tos.html